· 

Ins zeitlich Zeitlose geebnet

 

Modelt und modelliert, kreiert und präsentiert der Herbst sich ungeniert.

 

 

 

Herbst

 

Rot im Grün, Orangenbraun

Modelt er die Assemblagen

Zu einem prächt´gen Robenkragen

Ausstaffiert mit Blattbizarrem

 

Er spreizt ihn breit, dehnt ihn im Lauf

Stolziert gesegnet, majestätisch

Beim Sinnen schweifen gar pathetisch

Die Blicke, Aug um Aug, elegisch

 

Er fächert ihnen Gold ins Blau

Lakonisch wohl, als auch polemisch

Frohlocken Wirbel, Wind phonetisch

Betrachtet er im Selbst sich episch

 

In seiner eigenen Modenschau

Voran schreitet er elegant

Er pfeift und balzt hoch her charmant

Er mimt und schnalzt, flachst süffisant

 

Erwächst zum edlen, eitlen Pfau

Und plustert sich, ja, herrschaftlich

Er prahlt - Seit jeher wirtschaftlich

Malt er die Welten landschaftlich

 

Zu einer träumerischen Au

Ins zeitlich Zeitlose geebnet

Glanzvoll im Dämmer sich bewegend

Bis Todesodem ihm begegnet

 

 

 

Doreen Malinka

 

 

Herzlich willkommen!


Kommentare: 0