· 

Gänsehaut

 rigoros elektrisiert

 


I.

Rigoroso

Streng im Takt

 

Formloses Gleiten

Beim Stimmen der Saiten

Metrum der Schatten

Belichtet das Takten

Streifzug der Daumen

Die Zunge am Gaumen

 

Ertasten sie Töne

Ertrinkt das Gestöhne

Im hallenden Wider

Erzittert der Tiger

Als Seelengefährte

Der Sperlingslerche

 

Brünett grau im Felde

Sie zwitschert das Gelbe

Gestreift in die Nacht

Und goldfunkelnd lacht

Das Auge im Lide

Der einsamen Tide

 

Korn bettet die Erde

Des Schnitters Gebärde

Zerschlitzt mir das Hemd

Und peitscht vehement

Die feurige Gerte

Beim Ritt auf dem Pferde

 

Gezügeltes Schnauben

Die Zunge am Gaumen

Erschauert mein Tiger

Zu Eisflaumgefieder

Glüht lohe die Schlacht

Vom Sensen entfacht

 

Ich strauchle und friere

Im Nacken den Stiere

Die Schläfen pulsieren

Die Augen visieren

Ich trällere plötzlich

Spiralen ergötzlich

 

Und dynamisiere das Funkeln

Der Lerche im Dunkeln

Des Schnitters Gebärde

Entzieht sich der Erde

Der Zügel dem Zaume

Und er meiner Laune

 


Doreen Malinka

 

Vergrößere!

                                 Gänsehaut. Rigoroso. Elektrisierend. 

Rot blutet der Schnitter. Teuflisch? Göttlicher Pan.

 

 

 

 

II.

Entflammt

 

Raumloses Breiten

Metrum in weiten

Lichtern und Schatten

Streifzug in Takten

Pulsiert in den Adern

Und fröstelt im Nacken

Vibriert in den Waden

Im Flusse zu baden

 

Zeitlose Zeiten

Endloses Gleiten

Empor und hinunter

Kreuz, quer und munter

Strömen die Sinne

Durch Kehle und Stimme

Beim Schmachten und Staunen

„Ich lebe!“, zu raunen

 

 

Doreen Malinka

Herzlich willkommen


Kommentare: 0