Von Epoche zu Epoche

 Für Lutz zum Geburtstag

 

Solve et coagula - Löse und verbinde

 

Über den schroffen Bergeshöhen

Trugen mich die Sphären wispernd

Auf ihren Händen schmeichelnd, lüstern

Fortwährend mich in Freude zu erblicken

Entlasteten sie meinen Rücken

 

Und Federkiele sprossen plötzlich

Aus meinen Wirbeln unerbittlich

Sie freiten mich; Ich schoss in den Olymp

Enttarnte mich zum Königsadler

 

Durchdrang Portale ohne Hader

Ich sang dabei. Ich sang und sang und sang

Die Terz und Quarte meiner Leiter

Als die Essenz der Quint erklang  

Pfiff die Komödie göttlich weiter

 

Und ich? Ich glitt ins 'Ewig Gestrige'

Das ich beäugte - klaren Geistes

So wandelte ich mich zum Phönix

Purpurnes Licht und golden weißes

Der Loder spie. Ich schnellte mit dem Wind

 

Verschmolz mich mit dem Sonnenreich

In seinem Schoße eingestimmt

Bereit zur Meisterschaft und Neugeburt

Gebar mich wieder - engelsgleich

Der A-e-on uralter Weisen

Als Liebeslied in Moll vertont

 

 Doreen Malinka

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Lutz (Sonntag, 20 November 2016 20:06)


    Herzlichen Dank, liebste Doreen,
    für Deine poetischen Worte,
    die mich sehr erfreuen und bewegen.

    Dein Lutz.

  • #2

    Jeanette (Dienstag, 22 November 2016 19:51)

    wunder- wunderschön geschrieben und lädt zum träumen ein!
    :*