Doreen Malinka

 

Wie ich Schriftstellerin wurde

 

 

"Es war eine alte tschechische Schreibmaschine, namens Adler, die mich seit Kindertagen bis ins Erwachsensein begleitet hatte und in mir die große Begeisterung zum Schreiben weckte. Immer, wenn ich bei meinen Großeltern zu Gast war, zog mich der schwarze Lackkasten wie eine Muse an sich, dass ich stundenlang darauf herumklimperte. Ich fühlte mich dabei wie im Rausch und in Zauber versetzt, dass ich alles um mich vergaß. Heute ist es noch genauso, nur - an Stelle der Adler - entführt mich ein digitales Tastaturbrett in diese Wunderwelt."

 

 

Ich studiere 'Die große Schule der Belletristik' und wirkte einige Jahre im Schriftstellerzirkel 'Berlin-Pankow‘ mit. Der Schriftsteller Jan Koplowitz, mein damaliger Mentor, ermutigte mich stets zum Schreiben.

Neben mehreren Gedichten, die in verschiedenen Medien veröffentlicht wurden, gestaltete ich mein erstes Buch, das Lyrik und Kurzgeschichten vereint.

Betty schenkte mir diese Buchveröffentlichung und meinte, dass ich all die Gedichte und Geschichten mit anderen Menschen teilen sollte.

 

Nun, endlich ist ´s vollbracht, und mein Erstlingswerk präsentiert sich in der Öffentlichkeit.

  

Da das Fotografieren meine zweite Leidenschaft ist, dachte ich mir, meinen Bildern in 'Lyrisches zu Kurzgeschichten' den perfekten Auftritt zu ermöglichen.

 

 

            Aber seht selbst und bettet Euch bequem ... 

                                                              ... im Hochtal der Unterhaltung.

                                                                           

 

      Meine Bücher