Freund und Mentor

 

 

Jan Koplowitz

 

geboren als Adolf Abraham Koplowitzwar ein deutscher SchriftstellerJournalist, Dehbuchautor und Sprecher von Hörspielen.

 

1. Dezember 1909 in KudowaLandkreis GlatzSchlesien;

 

† 19. September 2001 in Berlin

 

 

 ___________________________________

 

 

Ich lernte Jan Koplowitz im Jahre 1995 durch den Lyriker E. Rasmus, meinem Oheim, kennen. Zeitnah lud mich Jan in den Schriftstellerzirkel Berlin-Pankow ein, dem ich viele Jahre beiwohnte. Als mein Mentor motivierte er mich stets Kurzgeschichten zu schreiben, doch als Freund inspirierte er mich mit seinem Wissen und den Schätzen in seiner Hausbibliothek. Oft saßen wir bei Kaffee und Kuchen in seinem Wohnzimmer oder in der Schreibwerkstatt zusammen. Dort erzählte er mir eindrucksvolle Anekdoten aus seinem Leben.

 

___________________________________

 

 

 

In seinen Anfängen als Schriftsteller in Berlin schrieb Jan Koplowitz als Ghostwriter für Kurt Tucholski, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Später in den 40er Jahren verkaufte er, weil er dringend Geld benötigte, seinen Roman Das Leben ist schön. Somit verwirkten alle Rechte an diesem Werk. Doch sollte dieser Roman als Vorlage für einen Film dienen, der im Jahr 1997 in den Kinos zu sehen war. Er gewann viele internationale Preise. 

 

Doreen Malinka